Authentifizierung via Handy

Zugangscode von der Site für den User kommt per SMS

Der Sicherheitsdienstleiter RSA Security hat für das Internet-Authentifizierungsystem SecurID mit „RSA Mobile“ einen mobilen Client-Modul für Handys vorgestellt.

So soll der Besucher einer mit SecurID und RSA Mobile ausgestatteten Website wie bisher seinen Usernamen und Passwort eingeben müssen. Die Lösung scanne daraufhin nach der Handynummer des Users und schicke ihm per SMS einen einmal gültigen Zugangscode, nach dem der Zugang freigeschalten werde.

RSA Mobile besteht aus einer Server-Software und einem Link zu einem GSM-Handynetz für die Übertragung von SMS-Texten. RSA Mobile soll Ende September auf den Markt kommen. Ein Preis nannte der Hersteller allerdings noch nicht.

90 Prozent der von der Website abgesendeten SMS sollen innerhalb von maximal acht Sekunden beim Empfänger ankommen. Das System funktioniert laut RSA jedoch nicht mit I-Mode-Handys.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Authentifizierung via Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *