Strahlung: Home-Handys gefährlicher als Mobilfunkmasten

Digitale Schnurlos-Telefone sollen das Nerven- und Hormonsystem beeinträchtigen, das Erbgut schädigen und das Krebsrisiko erhöhen

Digitale Schnurlos-Telefone stellen nach Ansicht der Experten der Zeitschrift „Öko-Test“ eine gefährlichere Stahlenquelle für den Menschen dar, als beispielsweise ganze Mobilfunk-Sendemasten.

Wie das Magazin berichtet, stehen die von den so genannten Home-Handys ausgesandten Strahlen im Verdacht, das Nerven- und Hormonsystem des Menschen zu beeinträchtigen, das Erbgut zu schädigen und das Krebsrisiko zu erhöhen.

Die Strahlenbelastung sei zwar je nach Gerät unterschiedlich, im Durchschnitt lägen die Werte bei allen untersuchten Modellen aber über der kritischen Grenze.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Strahlung: Home-Handys gefährlicher als Mobilfunkmasten

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. August 2002 um 21:00 von Lord Vetinari

    Originalquellenangabe
    …wird hiermit nachgereicht:

    http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?doc=28467

  • Am 29. August 2002 um 8:48 von Notesman

    Den Strahlen des Nachbarn …
    Tolles Ergebmis.<br />
    Bei uns haben alle NAchbarn eine Siemens DECT Telefon (4 Etagen Wohnblock)<br />
    <br />
    Die Reichweite ist vom 3. Stock bis zum Spielplatz problemlos.<br />
    <br />
    Da kann man selbst wenn man per Kabel <br />
    telefoniert doch dem Strahlengau nicht ausweichen.<br />
    <br />
    Und nicht jeder hat eine Häuschen im Grünen. <br />
    Hoffentlich gibt es da bald mal eine Regelung für die Hersteller. <br />
    Das die Regulierungsbehörde für Telekommunikation andere Interessen verfolgt als Verbraucherschutz ist ja dabei wieder typisch.

  • Am 7. Oktober 2002 um 15:31 von Helmut Klein

    Einfacher Trick zur Abhilfe
    Wir wenden hierzu bei uns zu Hause eine ganz simple Methode an, die jeder ganz leicht auch bei sich anwenden kann:<br />
    Die Basisstation mittels einer einfachen Schaltuhr in der Nacht ausschalten und schon ist Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *