Adobes Photoshop 7 wird auf Version 7.01 aufgefrischt

Englischsprachiges Update soll Fehler beheben und den internen Dateibrowser schneller machen

Adobe Systems (Börse Frankfurt: ADB) hat ein erstes Update für sein im Ende Februar vorgestelltes Bildbearbeitungsprogramm Photoshop 7 veröffentlicht. Das Update soll laut dem Hersteller einige Fehler in der Software beheben. Demnach werden nach der Aktualisierung auf Version 7.01 die Alpha-Transparenzen in Targa-Bildern wie in früheren Versionen gespeichert und „.tiffs“ mit „.lzw“-Komprimierung korrekt gesichert, verspricht der Hersteller. Außerdem würden die Schriftebenenen nicht mehr ungewollt aufgerastert.

Unnötiges Bestätigen beim Speichern von Farbmanagement-Profilen wurde entfernt. Zudem soll der interne Datei-Browser mit dem Update schneller werden.

Adobe bietet das Programm-Refresh zunächst in einer englischen Version für die Kunden an. Eine deutsche Fassung soll folgen. Die Datei kann kostenlos von der Site des Herstellers für Windows- und Macintosh-Rechner heruntergeladen werden.

Kontakt:
Adobe, Tel.: 089/317050 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobes Photoshop 7 wird auf Version 7.01 aufgefrischt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *