Sony Ericsson kündigt Handy mit Digicam-Option an

Rund 200 Euro teures Triband-GSM Handy T200 soll EMS, WAP sowie GPRS beherrschen und Nokia-kompatible Bilder und Töne speichern können

Sony Ericsson pirscht sich mit dem T200 langsam aber sicher an die Nokia-Kids ran, die gerne Bilder und Töne auf ihr Handy laden. Denn ab diesem Monat sollen die Teenager mit dem im Juni angekündigten Triband-GSM/GPRS-Telefon nun auch Nokia-Bilder und Töne herunterladen können.

Da interessieren Features wie EMS und WAP eher sekundär. Rund 200 Euro soll das Gerät laut Sony Ericsson kosten. Zusammen mit der optional erhältlichen Digitalkamera Communicam MCA-10 kann der Anwender laut dem Hersteller unterwegs Schnappschüsse machen, diese im Telefon-Display anschauen und anschließend als E-Mail-Anlage an Freunde senden.

Je ein Foto lasse sich einem Kontakt im Telefonbuch zuordnen. Beim Anruf oder der eigenen Anwahl des Teilnehmers erscheine im Display dann neben dem Namen auch dessen Foto. Das T200 soll mit den fünf Spielen Ballpop, Q, Path, Pulldown und Tennis ausgeliefert werden. Das T200 soll in den Farben eisblau und schwarz erhältlich sein.

Der eingebaute Kalender verwaltet Treffen, Jahrestage und andere Termine. Weitere Features sind GPRS, WAP-Browser 1.2.1 sowie bis zu 13 Stunden Sprechzeit und bis zu 220 Stunden Standby-Zeit.

Kontakt:
Technische Hotline, Tel.: 01805/342020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sony Ericsson kündigt Handy mit Digicam-Option an

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. August 2002 um 9:22 von 2hard4you

    Ungenaue Darstellung
    Hallo,

    daß in den meisten Handys Adressliste und Kalender eingebaut ist, ist doch kein Feature mehr, sondern Standard, interessanter ist doch, wie groß die Adressliste ist, ob Mehrfacheinträge möglich sind (wieviele? welcher Typ?), für die Kiddies sicher auch, wie groß die Logo- und Tonverwaltung ist etc.

    Große Bitte – geht es auch genauer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *