Arcor bietet ab Oktober DSL-Flatrate mit 1,5 MBit/s an

Das Telekomunternehmen will den Dienst Mitte Oktober starten; Aufpreis zu DSL-Standard beträgt 9,95 Euro

Noch mehr Tempo im Breitbandzeitalter verspricht jetzt Arcor seinen Kunden mit dem „Acor-DSL 1500“-Tarif. Ab September will das Unternehmen die Vermarktung des neuen DSL-Anschlusses starten. Mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1,5 MBit pro Sekunde sollen alle Surfer für nur 9,95 Euro zusätzlich zum Arcor-DSL 768-Paketpreis ins Internet gehen können.

Erst im Mai hatte der Wettbewerber Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) in vier Großstädten ebenso 1,5 MBit-Surfspaß mit dem Tarif „T-DSL 1500“ versprochen.

Den Dienst will Arcor Mitte Oktober noch starten. Die Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung soll monatlich 24,95 Euro kosten und ist 24 mal schneller als ISDN ohne Kanalbündelung. Ein regulärer ISDN-Anschluss samt DSL-Flatrate kostet im Monat 56,85 Euro.

Neben Vielsurfern sei das Angebot besonders für Familien und Wohngemeinschaften interessant. Durch die hohe Bandbreite könnten mehrere Personen gleichzeitig mit einem DSL-Anschluss schnell im Internet surfen, heißt es in der Mitteilung. Insbesondere Online-Gamer würden bei Arcor von den kurzen Ping-Zeiten (Verbindungszeit vom eingewählten Rechner bis zum Server und wieder zurück) profitieren. Modem und Splitter werden Arcor-Kunden leihweise während der Vertragslaufzeit zur Verfügung gestellt.

Kontakt:
Arcor-Hotline, Tel.: 0800 / 1070805

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Arcor bietet ab Oktober DSL-Flatrate mit 1,5 MBit/s an

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. August 2002 um 0:56 von Ich

    Preisfalle Telefontarife!!!!
    Das Angebot klingt anfangs verlockend… allerdings muss man dazu zu Arcor wechseln… und entsprechende Tarife zahlen!<br />
    <br />
    Hat man beispielsweise T-ISDN XXL + T-DSL + T-Online DSL flat zahlt man monatlich 66,27 Euro…<br />
    <br />
    Arcor ISDN 740 + Arcor DSL 768 + Flatrate kostet monatlich 57,85 Euro.<br />
    <br />
    Allerdings zahlt man dafür für Gespräche im Festnetz (speziell im Ortsbereich und bei Gesprächen am Tag) und zu Mobiltelefonen einiges mehr… da ist der Preisvorteil bei der Grundgebühr schnell weg und man zahlt drauf!<br />
    <br />
    Hiermal ein Vergleich von Arcor 740 und T-ISDN XXL:<br />
    <br />
    Telekom City:<br />
    Mo-Fr am Tag: 3,1 Cent<br />
    Mo-Fr ab 18 Uhr: 1,6 Cent (sowie am Samstag)<br />
    Sonntag/Feiertage: "gratis" (alle Festnetzgespräche)<br />
    <br />
    Arcor City:<br />
    Mo-Fr am Tag: 4,5 Cent<br />
    Mo-Fr ab 18 Uhr: 2,5 Cent (sowie am Samstag)<br />
    Mo-Sa ab 21 Uhr: 2,0 Cent (21-7 Uhr)<br />
    Sonntag/Feiertage: Gespräche zu 2 Wunschrufnummern gratis!<br />
    <br />
    Telekom Deutschland (Fern):<br />
    Mo-Fr am Tag: 4,6 Cent<br />
    Mo-Fr ab 18 Uhr: 2,6 Cent (sowie am Samstag)<br />
    Sonntag/Feiertage: "gratis" (alle Festnetzgespräche)<br />
    <br />
    Arcor Deutschland (Fern):<br />
    Mo-Fr am Tag: 9,0 Cent !!!!<br />
    Mo-Fr ab 18 Uhr: 2,5 Cent (sowie am Samstag)<br />
    Mo-Sa ab 21 Uhr: 2,0 Cent (21-7 Uhr)<br />
    Sonntag/Feiertage: Gespräche zu 2 Wunschrufnummern gratis!<br />
    <br />
    Nur Ferngespräche in der Nebenzeit (21-7 Uhr und Samstags) sind bei Arcor günstiger… in der Hauptzeit und im Ortsnetz zahlt man kräftig drauf. Von Mobilfunkrufnummern ganz zu schweigen!<br />
    Und soweit ich weiß ist es nicht möglich, Preselection bzw. Call-by-Call Nummern zu nutzen im Arcor-Netz…<br />
    <br />
    Arcor DSL1500 klingt verlockend… allerdings zahlt man an anderer Stelle kräftig drauf (10 Euro mehr Grundgebühr für DSL + erhöhte Telefonkosten durch teure Tarife).<br />
    <br />
    Außerdem sind die langen Vertragslaufzeiten, die Anschluß- bzw. Freischaltgebühren (fallen auch an, wenn man schon einen NTBA oder DSL-Modem der Telekom hat… nur fürs "Freischalten" 50 Euro!) und der schlechte Service (falsche Rechnungen, keine Ansprechpartner, irrwitziger Support) zu beachten!!!<br />
    <br />
    Also wer trotzdem noch Interesse hat… viel Glück… und nicht zu lange telefonieren….

  • Am 22. August 2002 um 18:55 von M. Kaßler

    Arcor gegen t-online
    Hallo,

    leider ist die Telekom nicht in der Lage oder will nicht, T-DSL flächendeckend bereitzustellen. Mir hat man wegen "Software-Bereinigung" den Dienst wieder gekündigt. Leitung zu lang"!!! Bei Arcor reicht die Leitung. Man kann nicht immer, wie man will.

    Alle wollen Geld – für wenig Leistung. Die "Großen" sind Spitzenreiter. Auch ohne Ron Sommer trübe Aussichten.

  • Am 25. August 2002 um 8:54 von Paul Lenz

    Arcor na klar
    > der schlechte Service (falsche

    > Rechnungen, keine Ansprechpartner,

    > irrwitziger Support)

    Das kann ich als langjähriger zufriedener Arcor-Kunde nicht bestätigen.

  • Am 1. September 2002 um 0:47 von Gerhard Koplin

    Verfügbarkeit
    Na toll, aber wo ist ARCOR denn verfügbar? Irgendwo in Ballungsräumen, vielleicht.

    Man kann nur hoffen, dass dies die Telekom aus ihrem Winterschlaf aufweckt. Die sind momentan nur noch auf bezahlten Content aus, der technische Rest schert die nicht.

    Und all die anderen Alternativen (Steckdose, Kabelfernsehen und das "ach so traurige Spiel" mit dem Sat-Kanälen) sind, wenn es manche auch noch nicht wissen, bereits zu Grabe getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *