Kostenloser Hosting-Platz für Hochwasser-Opfer

Dresdner Internet-Dienstleister Advis bietet Site-Betriebern kostenlos für die Dauer der Flutkatastrophe die Möglichkeit ihr Angebot auf Server in das Datacenter zu verlagern

Betreibern von Informationsangeboten die vom Hochwasser in Deutschland bedroht sind, bietet der Dresdner Internet-Dienstleister Advis für die Dauer der Flutkatastrophe kostenlos die Möglichkeit Informationsangebote auf Servern in das Datacenter des Unternehmens zu verlagern. Auch sei es möglich komplette Server in das Datenzentrum zu stellen, so die Unternehmensnachricht.

Durch die mehrfach redundanten Internet-Anbindung und der konstanten Stromversorgung im Datacenter sollen die Advis-Kunden nicht von Ausfällen betroffen seien. Betroffene Firmen und Dienste, die für die Dauer der Flutbeeinträchtigungen die kostenlose Möglichkeit des Hostings beziehungsweise Housings nutzen wollen, sollen Ulf Knochenhauer kontaktieren.

Erst Freitag war bekannt geworden, dass nicht nur der Technikraum der 01051 Telecom GmbH in diesen Tagen in Dresden unter Wasser steht, sondern das katastrophale Hochwasser im Raum Chemnitz und Dresden derzeit teilweise das Netz der Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) komplett lahmlegt. Insgesamt sollen rund 70.000 bis 100.000 Kunden des Rosa Riesen in den Gebieten Dresden, Döbeln, Freiberg und Aue sowie den Landkreisen Weißeritzkreis, Mittlerer Erzgebirgskreis, Sächsische Schweiz und Aue/Schwarzenberg von der Störung betroffen sein.

Kontakt: Advis, Tel.: 0351/3191300 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenloser Hosting-Platz für Hochwasser-Opfer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *