Milliardär übernimmt Primus-Online komplett

Handelskonzern Metro verkauft Beteiligung am Internet-Händler an die Schweizer Beisheim Holding

Der deutsche Handelskonzern Metro hat seine Beteiligung am Internet-Händler Primus-Online an die Schweizer Beisheim Holding (BHS) verkauft. Damit trennt sich die Metro vom E-Commerce, berichtet die „Financial Times Deutschland“.

Ein Kaufpreis nannten beide Parteien nicht. Hinter der BHS steht der Metro-Gründer und Milliardär Otto Beisheim. Über die Holding hielt Beisheim zuletzt 44 Prozent der Primus-Anteile, ebenso viele wie Metro. Der Internet-Händler Primus-Online verkauft über diverse Shops Musik, Videos, Bücher, Spielzeug und Drogerieartikel im Web.

Nach eigenen Angaben hat der Onlinehändler im letzten Jahr in Deutschland einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro erzielt. Damit gehört der Shop zu den führenden E-Commerce-Unternehmen in Deutschland. Ziel des Web-Händlers ist in diesem Jahr die Gewinnschwelle.

Der Verkauf der Anteile ist für die Metro-Gruppe der Ausstieg aus dem E-Commerce. Metro-Derivate wie die Elektronikketten Media Markt, Saturn, die Baumarktkette Praktiker oder Kauhof sind zwar im Internet präsent, bieten aber nur eine sehr begrenzte Zahl von Artikel zum Kauf über ihre Online-Shops an.

Im Jahr 2000 hatte Metro seine Anteile an Primus-Online noch auf 51 Prozent aufgestockt. Doch schon ein Jahr später reduzierte das Unternehmen seine Beteiligung auf 43,8 Prozent. Gerüchte über einen Ausstieg kursieren schon seit langem.

Kontakt: Primus-Online , Tel.: 0221/30910 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Milliardär übernimmt Primus-Online komplett

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *