Iomega präsentiert 750 MByte Zip-Laufwerk

Laufwerk soll Medien mit maximal 7,5 MByte pro Sekunde beschreiben können

Iomega (Börse Frankfurt: IOM) hat mit dem „Zip 750 MB“ ein Speicherlaufwerk mit USB 2.0-Anschluss auf den Markt gebracht. Für 249 Euro bekomme der Kunde ein Gerät, das entsprechende Zip-Medien mit bis zu 750 MByte Daten beschreiben, wiederbeschreiben und lesen können soll.

Dabei arbeitet der Neuling laut Iomega mit mehr als der doppelten Daten-Transferrate (maximal 7,5 MByte pro Sekunde) im Vergleich zum bisherigen Zip 250 MByte-Laufwerk. Der Hersteller plant nach eigenen Angaben im September auf der Apple Expo in Paris auch eine Firewire-Version ebenfalls für 249 Euro auf den Markt zu bringen. Eine ATAPI-Fassung sei ebenfalls für Herbst zum selben Preis in Planung.

Im Unterschied zu CD RW-Laufwerken biete das Zip-Laufwerk eine konstante Performance, egal ob es eine Zip-Disk lese, beschreibe oder wiederbeschreibe. Ein Dreierpack der 750 MByte fassenden Zip-Disks kostet 49 Euro. Vier 250 MByte Zip-Disks sollen mit 56 Euro zu Buche schlagen.

Kontakt:
Iomega, Tel.: 004122/8797000 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iomega präsentiert 750 MByte Zip-Laufwerk

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *