Powerakku für Handys und PDAs: Methanol-Batterien

Ersten Brennstoffzellen sollen 2004 in den Handel kommen und die zehnfache Strommenge liefern wie gleich große Lithium Ionen-Batterien

Das US-Unternehmen MTI Microfuel Cells entwickelt derzeit eine Methanol-Brennstoffzelle, die bald dem Lithium Ionen-Akku in Handys und PDAs den Rang ablaufen soll.

Die derzeitigen Methanol Akku-Ladungen befinden sich allerdings noch im Prototypen-Stadium. Das kleinste Modell ist noch so groß wie ein Kartenspiel. In den kommenden Jahren will das Unternehmen jedoch die Größe um ein vielfaches schrumpfen lassen. Künftig soll der Methanol-Akku dann die zehnfache Strommenge liefern wie eine herkömmliche Lithium Ionen-Batterie in derselben Größe.

Der aktuelle Prototyp soll 0,24 Watt pro Stunde liefern und dabei nur einen Kubikzentimeter Methanol verbrauchen. Insgesamt speichere der derzeitige Akku fünf Watt-Stunden Energie. Dabei ist das aktuelle Modell nur noch halb so groß, wie der Prototyp vor zehn Monaten. Die ersten Microfuel-Zellen mit Methanol sollen ab 2004 verkauft werden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Powerakku für Handys und PDAs: Methanol-Batterien

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. August 2002 um 18:24 von michelle de montaigne

    Grammatik
    […] Künftig soll der Methanol-Akku dann die zehnfache Strommenge liefern wie eine herkömmliche Lithium Ionen-Batterie… <br />
    <br />
    sollte heissen:<br />
    die zehnfache Menge einer herkömmlichen…<br />
    <br />
    oder<br />
    zehnmal mehr als eine…<br />
    bzw.<br />
    zehnmal so viel wie eine…<br />
    aber<br />
    die zehnfache Menge wie eine…<br />
    is nix<br />
    <br />
    freundlich grüssend<br />
    michelle de montaigne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *