Yahoo kauft Teile von Sonera-Tochter

Unternehmen steigt bei zed ein und könnte in zwei Jahren 100 Prozent der Firma kaufen

Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) und Sonera Zed, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Sonera, haben heute eine Kooperation bekannt gegeben: Das amerikanische Portal erwirbt 15 Prozent am finnischen Anbieter von Unterhaltungs-, Kommunikations- und Informationsdiensten für mobile Geräte.

Beide Firmen wollen gemeinsam Mobilfunkdienste in Europa anbieten. Yahoo hat das Recht, seinen Anteil im Laufe der nächsten zwei Jahre von 15 auf bis auf 100 Prozent zu erhöhen oder sich aus dem Geschäft wieder zurück zu ziehen. Zu den finanziellen Details äußern sich beide Firmen nicht.

Der gemeinsame Dienst soll in Großbritannien, Deutschland und Italien starten. Langfristig hoffen die beiden Unternehmen, ihre Dienste auch auf andere Märkte ausweiten zu können. Zunächst werde das gemeinsame Angebot von Yahoo und Zed Logos, Klingeltöne, Picture Messages, Chat und News umfassen.

„Für uns ist die Partnerschaft mit Yahoo ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer Strategie und unseres Geschäftsmodells sowie eine Bestätigung unserer bisher erbrachten Leistungen“, kommentierte Sonera-ZED-CEO Juha Varelius den Schritt. Yahoo-Chef Terry Semel zeigte sich überzeugt, dass „der Mobilfunkbereich einen entscheidenden Erfolgsfaktor für unsere internationalen Geschäfte darstellt“.

Kontakt: Yahoo, Tel.: 089/231970 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo kauft Teile von Sonera-Tochter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *