Versteht das FBI nichts vom Internet?

US-Webmaster ergatterte eine Al Qaida-Website und bot sie dem FBI für Ermittlungen an

Nach dem 11. September 2001 investiert Präsident Bush jeden verfügbaren Cent in die Sicherheit des Landes. Mit einem neuen Programm namens TIPS sollen alle US-Bürger zu kleinen Agenten werden, die Auffälligkeiten im Alltag sofort melden. Doch leider scheinen die Ermittlungen mit der Hilfsbereitschaft der Bürger nicht immer klar zu kommen.

Jon Messner erwarb Mitte Juli die gerade freigewordene Domain alneda.com, die von der Al Qaida für die Kommunikation mit gleich denkenden genutzt wurde. Kaum hatte er die Site wieder mit den ursprünglichen Inhalten in arabischer Sprache gefüllt, lobten die User das Engagement und schrieben munter weiter. Wie der Online-Dienst Nando Times berichtet, bot Messner diese Domain dann den örtlichen FBI-Behörden an. Seine Idee: Die US-Behörden könnten die Site nutzen, um die Al Qaida-Organisation auszuforschen und die User gezielt mit falschen Informationen zu versorgen. „Doch was kam war eine Woche voller Frustration.“

Beim FBI in Baltimore schien sich niemand mit dem Thema Internet auszukennen und so wurde Messner, der auf seinen Sites sonst Porno-Material verkauft, immer wieder vertröstet. Da Jon Messner kein arabisch beherrscht, war er auf das FBI angewiesen, um die Nachrichten-Site mit aktuellen Inhalten zu aktualisieren. Doch auf Seiten der Bundespolizei herrschte Funkstille.

Nach einer Woche waren einige User der Site stutzig geworden und binnen Stunden wurden andere User über die mögliche Falle informiert und die Nutzungszahlen gingen bergab. „Wir hätten hier etwas Tolles erreichen können, aber ich habe Tage gebraucht, um beim FBI jemanden zu sprechen, der etwas vom Internet versteht“, sagte Messner enttäuscht der Online-Dienst Nando Times.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Versteht das FBI nichts vom Internet?

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. August 2002 um 13:35 von Fuhbahr

    RE: Versteht das FBI nichts vom Internet?
    .. naja die haben wohl im Monent andere,<br />
    Volkswirtschaftliche Probleme :-) Wer einmal eine Bilanz verfälscht …. Der<br />
    materielle Schaden ist da viel größer<br />
    als wenn `mal` ein/zwei Flugzeuge abstürzen.<br />
    Vielleicht ist das Problem auch wirklich nur die Unfähigkeit der Ami`s oder man<br />
    hätte 1 Woche später mit Mr. X Ruhm<br />
    selber public gemacht und er war `nur`<br />
    viel schneller. Das wäre nicht das erste Mal. Ausserdem Afganistan ist ja bereits<br />
    `owned` …

  • Am 1. August 2002 um 22:55 von Reiner Zufall

    Versteht das FBI nichts vom Internet?
    Alles Schwachsinn. <br />
    <br />
    Zitat:<br />
    <br />
    Jon Messner erwarb Mitte Juli die gerade freigewordene Domain alneda.com<br />
    <br />
    Zitat:<br />
    <br />
    Kaum hatte er die Site wieder mit den ursprünglichen Inhalten in arabischer Sprache gefüllt<br />
    <br />
    Zitat:<br />
    <br />
    Da Jon Messner kein arabisch beherrscht<br />
    <br />
    <br />
    <br />
    Er erwarb eine Domain, von der er höchstens vom Hörensagen wusste, welchen Inhalt diese hatte. Danach füllte er das Angebot wieder mit dem ursprünglichen Angebot und er beherrscht kein arabisch.

  • Am 2. August 2002 um 9:19 von Ali Bengali

    RE: Versteht das FBI nichts vom Internet?
    >Alles Schwachsinn.<br />
    >Er erwarb eine Domain, von der er höchstens vom Hörensagen wusste, welchen Inhalt diese hatte. Danach füllte er das Angebot wieder mit dem ursprünglichen Angebot und er beherrscht kein arabisch.<br />
    <br />
    Als oauch wenn ich keine arabisch kann, so kann ich doch immer noch die backupten daten zurückspielen, oder?<br />
    Also musst du wohl auch vom FBI sein, denn du scheinst auch keinen peil vom internet und von servern zu haben!

  • Am 2. August 2002 um 10:46 von Brother Tak

    Eher, denen ging es noch nie so gut
    Was besseres konnte dem FBI, CIA, NSA und so weiter gar nicht passieren, haben die doch nun Geld zur Verfügung von dem sie unter Clinton noch geträumt haben, warum also sollten die übermäßige Anstrengungen unternehmen um die Terroristen entgültig aufzuspüren und zu beseitigen. Außerdem hätte dann Texasranger Bush keinen Anlass mehr den Irak und andere "Schurkenstaaten" anzugreifen. <br />
    <br />
    BT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *