Deutscher PC-Markt schlägt Ausland

Wachstum hierzulande bei 0,2 Prozent, europaweit Rückgang von 4,7 Prozent verzeichnet

Der deutsche PC-Markt boomt zwar nicht, ist aber im europaweiten Vergleich in guter Verfassung: Hierzulande stiegen die PC-Verkäufe um 0,2 Prozent, insgesamt ging der Markt auf dem Kontinent jedoch im zweiten Quartal um 4,7 Prozent zurück.

Nach wie vor belegt Deutschland mit 1,27 Millionen verkauften PCs weiterhin den Spitzenplatz in Europa. Die Zahl entspricht einem Anteil von 22 Prozent an der Gesamtsumme von 5,7 Millionen Rechnern. Das Großkundengeschäft wies einen deutlichen Rückgang von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus, während der Konsumenten Markt einen Zuwachs von 22,4 Prozent verzeichnete.

„Der deutsche PC-Markt lag nur leicht über dem schwachen zweiten Quartal 2001

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutscher PC-Markt schlägt Ausland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *