McAfee.com stellt deutsche Version des Privacy Service vor

Web-Dienst kostet 33,95 Euro por Jahr und filtert angeblich dafür Werbung, Cookies und indizierte URLs aus dem Web

Der Web-basierte Sicherheits-Anbieter McAfee.com hat heute die deutsche Version des McAfee Privacy Service (MPS) vorgestellt. Bei dem Dienst handelt es sich um ein Produkt, das Inhalte und Werbung filtert sowie Cookies blockiert.

Der McAfee.com Privacy Service ermögliche den Benutzern, die Internet-Inhalte gezielt herauszufiltern, die sie sehen wollen. Diese Technologie sei besonders nützlich für Eltern, die ein leistungsstarkes Tool suchen, um ihre Kinder gegen fragwürdige oder schädliche Inhalte zu schützen, während sie das Internet erforschen und damit interagieren.

Stoßen die jungen User auf eine indizierte URL, so erfolge die Umleitung auf sichere Sites. Die Funktion Internet Zeit-Limit lässt Eltern die Zeit bestimmen, die ihre Kinder online verbringen dürfen.

Zudem soll MPS sensitive Informationen qualifizieren, bevor sie online übertragen werden. Darüber hinaus überwacht und verschlüsselt der Service alle persönlichen Informationen wie Kreditkarten und Bankkonten-Nummern und verhindert laut McAfee die unautorisierte Übertragung dieser Daten. Weitere Features sind ein automatischer Chat-Filter sowie ein verbessertes Ereignisprotokoll.

Die deutsche Version des McAfee.com Privacy Service ist ab sofort für alle Benutzer von Windows 9x, ME, 2000 und XP für 33,95 Euro ori Jahr verfügbar.

Kontakt:
McAfee Deutschland Hotline, Tel.: 0800/1005262

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McAfee.com stellt deutsche Version des Privacy Service vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *