Infineon baut Zusammenarbeit mit AMD aus

Bericht: Neuer Deal soll am heutigen Dienstag offiziell bekannt gegeben werden

Infineon (Börse Frankfurt: IFX) baut seine Zusammenarbeit mit AMD (Börse Frankfurt: AMD) weiter aus. Wie das „Wall Street Journal“ in seiner heutigen Ausgabe berichtet, wollen die Münchner gemeinsam mit der Fima aus Sunnyvale sowie United Microelectronics aus Taiwan künftige Technologien für die Halbleiterproduktion entwickeln. Der Deal soll heute offiziell bekannt gemacht werden.

Erst Mitte Juni hatte die Siemens-Tochter unter dem Namen „StarCore LLC“ ein Gemeinschaftsunternehmen mit Motorola (Börse Frankfurt: MOT) und Agere Systems angekündigt, das bereits im Spätsommer seine Arbeit aufnehmen soll. Das Joint-Venture mit Sitz in Austin / Texas soll Digitalsignalprozessor-Technologie (DSP) entwickeln und lizensieren.

Im Dezember letzten Jahres haben AMD und Infineon Pläne für ein gemeinsames Chip-Zentrum in Dresden veröffentlicht. Für dieses wurde gemeinsam mit Dupont im Mai der Grundstein gelegt.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)
Infineon Technologies, Tel.: 01802/000404 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infineon baut Zusammenarbeit mit AMD aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *