Notebook mit 20 Zoll-Display

US-Firma Xentex kündigt Flip-Pad Voyager mit geteiltem Display für Präsentationen an

Ein Notebook mit einem 20 Zoll Bildschirm — darauf hat jeder gewartet. Der US-Hersteller Xentex hat mit dem „Flip-Pad Voyager“ ein solches Gerät vorgestellt. Das Besondere: Das Display besteht aus zwei aufrecht nebeneinander gestellte 13,3-Zoll-LCDs mit einer Auflösung von je 1536 x 512 Pixel. Insgesamt hat der Anwender so 20 Zoll vor sich mit 1536 mal 1024 Bildpunkten und maximal 16 Bit-Farbe. Der Hersteller will das Gerät ab dem dritten Quartal für 4995 Dollar in den USA vertreiben. Wann und ob es den Voyager auch in Deutschland geben wird, sagte der Hersteller nicht.

Der Laptop soll je nach Ausstattung mit einem 1,1 bis 1,4 GHz Athlon-Prozessor, 512 MByte SDRAM sowie zwei SMI-721-Grafikchips mit insgesamt 16 MByte Speicher besitzen. Für die Datenablage ist das Notebook mit einer 30 GByte Festplatte ausgestattet. Standardmäßig soll das 5,5 Kilogramm schwere Gerät mit einem 24-fach CD-Laufwerk ausgeliefert werden. Optional gibt es auch DVD- oder DVD/CDRW-Combo-Drives dazu.

Da Tastatur und Bildschirm geteilt sind soll sich das Gerät viermal auf 35,6 mal 25,4 mal 7,6 Zentimeter zusammenklappen lassen. Für die stromfressenden Displays legt der Hersteller einen Lithium-Ionen Akku bei, der angeblich maximal vier Stunden Betrieb ohne Netz ermöglich soll. Ein optionaler Hochleistungsakku werde für mehr Durchhaltevermögen sorgen.

Einen externen Monitor kann der Anwender laut Xentex am VGA-Ausgang anschließen. Weitere Schnittstellen sind: vier USB, Firewire, Modem und AC-97-Sound inkl. SPDIF-Digitalausgang sowie zwei PCMCIA Typ II oder ein Typ III.


Voyager
Ein Hingucker: Das Xentex-Notebook Flip-Pad Voyager mit einem 20-Zoll Display (Foto: Xentex)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Notebook mit 20 Zoll-Display

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. August 2002 um 8:26 von Bernd Kösters

    1536 x 512 Displays ??
    Was ist denn das für ein Format?<br />
    <br />
    Kann es nicht eher sein, daß es sich um<br />
    zwei (quer eingebaute) 1024×768 Displays<br />
    handelt, die dann 1536×1024 ergeben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *