Musikprozessor ermöglicht MP3-Player für unter 50 Euro

Cirrus Logics stellt Hardware-/Software-Lösung CS7410 vor; Player sollen 22 Stunden Musik mit einer CD realisieren

Cirrus Logic (Börse Frankfurt: CRU) hat mit dem CS7410 seinen neuen Musikprozessor vorgestellt. Durch den Chip seien Hersteller von portablen MP3- oder WMA-Playern in der Lage, Geräte für einen Endverkaufspreis von unter 50 Euro zu realisieren.

Cirrus Logic hat die Hardware-/Software-Lösung CS7410 für CD-basierte Audio-Systeme wie portable CD-Player, Boom-Boxen und Mini-Audio-Systeme optimiert. Der CS7410 ist in LQFP- oder MQFP-Ausführung in Abnahmemengen von 10.000 Stück ab sofort erhältlich. Preise nennt der Hersteller nur auf Anfrage.

Der skalierbare Digital-Audio-Prozessor-Chip unterstütze auf der Basis einer flexiblen Architektur die Komprimierungsformate CD-DA, „.mp3“, Windows Media Audio („.wma“) sowie andere künftige Standards. Das Format „.wma“ ermögliche dabei die Speicherung von über 22 Stunden Musik guter Qualität auf einer CD.

Der CS7410 enthält laut Cirrus Logic einen 32-Bit RISC-Kernprozessor, einen 16-Bit Audio-DSP, einen 18-Bit Delta Sigma D/A-Wandler, 256 KBit ROM und 80 KBit RAM in einem 100-poligen LQFP- oder MQFP-Baustein. Trotz der Funktionalität biete der CS7410 Herstellern aufgrund seines integrierten Designs niedrigere System-Gesamtkosten.

Die Marktforschungsgesellschaft IDC sagt voraus, dass allein in den USA die ausgelieferten Stückzahlen von MP3-CD-Playern schon 2002 höher als die Verkaufszahlen in jeder anderen Audio-Player-Kategorie liegen werden. Von über 1 Million Stück im Jahre 2001 soll sich nach IDC der Absatz bis 2006 auf über 18 Millionen Stück erhöhen, was einer konsolidierten jährlichen Zuwachsrate von 77 Prozent entspricht.

Kontakt:
Cirrus Logic Germany, Tel.: 08152/92460 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Musikprozessor ermöglicht MP3-Player für unter 50 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Juli 2002 um 19:45 von Annon

    Nicht
    wenn die Musikindustrie weiter gegen Tauschbörsen vorgeht… tja, was sind schon Milliardenverluste bei der Hardwareindustrie im Vergleich mit Millionenverlusten (durch kaufunlustige Boykottkunden) bei der Musikindustrie. Verlierer werden wir also alle sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *