Motorola will Kunden die Handys gestalten lassen

Hersteller will 100 Telefone des Typs v60 im August über Ebay versteigern; Gewinner sollen einiges am Gerät verändern können

Der US-Elektronikkonzern Motorola (Börse Frankfurt: MTL) geht neue Wege in Sachen Kundenbindung und Absatz. Jetzt gibt der Konzern 100 Leuten in den USA die Chance ihr eigenes Handy zu gestalten.

Im kommenden Monat will der Handy-Hersteller eine Dreitages-Auktion auf der US-Site von Ebay (Börse Frankfurt: EBY) starten. Der Hersteller möchte 100 Handys des Typs v60 in die Auktionsplattform einstellen. Den erfolgreichen Ersteigerern gibt Motorola nach eigenen Angaben die Möglichkeit, Teile des Gerätes persönlich zu gestalten, die man normalerweise nicht bestimmen kann.

So sollen die Gewinner beispielsweise Muster und Farben auf der umklappbaren Klappe bestimmen können, auf der das Display des Telefons sitzt. Zudem könne der User das Hersteller- oder Netzbetreiberlogo am Ende des Handy-Gehäuses durch ein zehnsilbiges Wort ersetzen. Außerdem möchte Motorola die Kontakte der 100 Gewinner in jedes Telefon speichern.

„Es gibt vieles, was die Kunden heute schon am herkömmlichen Handy ändern können (Klingeltöne, Cover, Screensaver). Wir gehen jetzt noch einen Schritt weiter“, sagte der Motorola Director of channel Development, Chip Yager. „Wir wissen, dass es viele Kunden gibt, die das gerne möchten. Wir werden sehen, wie die sie damit umgehen.“

Kontakt: Motorola Deutschland, Tel.: 06128/700 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola will Kunden die Handys gestalten lassen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *