RegTP richtet Referat für Internet-Fragen ein

Task Force soll besser die ökonomischen, rechtlichen und technischen Aspekte des Webs beurteilen können

Das Internet spielt eine große Rolle bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP). Deshalb hat jetzt der RegTP-Präsident Matthias Kurth das Referat für „Grundsatzfragen der Internetökonomie“ eingerichtet.

„Die Branchen Telekommunikation, Informationstechnologie und Medien wachsen immer rasanter zusammen und die Bedeutung der Datenkommunikation nimmt im Verhältnis zur Sprachkommunikation zu. Dies wird sich auch auf die Netze der nächsten Generation auswirken“, konstatiert Kurt.

Diese Task Force soll besser die ökonomischen, rechtlichen und technischen Aspekte des Internets beurteilen können. „Die aktuellen Debatten um Vorleistungs-Flatrates, Digital Subscriber Line (DSL) und Breitbandzugänge zeigen, dass dem Internet-Zugangsmarkt eine Schlüsselrolle bei der Zukunft des Wettbewerbs in den Netzen zukommt. Die Regulierungsbehörde muss den Kompetenzaufbau verstärken, um die Bedeutung der durch das Internet geschaffenen Wertschöpfungskette besser beurteilen und die Entwicklung bei der Konvergenz der Netze abschätzen zu können“, begründete Kurth diesen Schritt.

Kontakt: RegTP, Tel.: 0228/149921 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RegTP richtet Referat für Internet-Fragen ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *