Toshiba integriert Supersavage/IXc-166 in Notebooks

Grafik-Subsystem für die Pentium 4-Tecra 9000 Enterprise Corporate-Plattform

Toshiba wird seine Tecra 9000 Notebook-Serie den mobilen Grafikprozessor Supersavage/IXc-166 von S3 Graphics einbauen. Die GPU biete 2D/3D-Leistung mittels Single Cycle Multi-Texturing, trilineares Filtering, Specular Lighting, Diffuse Shading plus Vertex und Table Fog.

„Die geringe Rate von Boxline-Defekten in der Produktionslinie für den Supersavage ist eines der Schlüsselmerkmale für Toshiba, den S3G auszuwählen“, erklärte Gerry Liu, Vice President of Marketing und Chief Financial Officer bei S3. Das Unternehmen ist ein Joint-venture zwischen Via Technologies und Sonicblue. Die Firma ist auf diskrete und integrierte Grafiklösungen wie den Supersavage oder den Prosavage für mobile PCs und den Desktop Markt spezialisiert.

Kontakt Toshiba Infoline Deutschland, Tel.: 01805/224240 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba integriert Supersavage/IXc-166 in Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *