ATI kündigt mit Fire GL X1 Profi-Grafikkarte an

Hersteller stezt Radeon 9700-GPU mit 256 MByte DDR-RAM und speziellen Treibern ein

ATI Technologies hat mit der Fire GL X1 eine Profi-Grafikkarte für 3D-Designer und CAD-Anwender angekündigt. Das Board soll auf der noch nicht erhältlichen Radeon 9700-Grafikkarte basieren. Im Unterschied zur herkömmlichen Platine soll die Fire GL X1 mit 256 MByte DDR-SDRAM, zwei Display-Ausgängen und Unterstützung für vierfach gepufferten Stereografie-Brillen ausgestattet sein.

Die ab Oktober erhältliche Karte soll einen Chip- und Speichertakt von über 300 MHz aufweisen. Einen Preis für die Profi-Karte nannte ATI jedoch noch nicht.

Durch die acht Renderpipelines, und Pixel- sowie Vertex-Shader und AGP 8X-Unterstützung sollen hochqualitative Echtzeitdarstellung von 3D-Grafiken möglich sein.

Kontakt: ATI Deutschland, Tel.: 089/665150 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ATI kündigt mit Fire GL X1 Profi-Grafikkarte an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *