Call-by-Call zu D1 und D2 für 0,184 Euro

Münchener Telefondiscounter senkt Minutenpreis ab heute, verteuert dafür den Festnetztarif um zwei Cent

Der Münchener Telefondiscounter Prompt hat es auf die Anrufer von Handy-Teilnehmern abgesehen. Ab heute hat der Anbieter dazu seinen Minutenpreis für Call-by-Call-Gespräche in die D1- und D2-Netze von 0,189 auf 0,184 Euro gesenkt.

Nach eigenen Angaben steige man damit in der Rangliste der günstigsten Call-by-Call-Anbieter in die D-Netze auf den zweiten Platz. Der Anrufer müsse lediglich die Vorvorwahl 01055 und die entsprechende Mobilfunknummer wählen, um zu dem Tarif verbunden zu werden.

Über Prompt sollen alle Mobilfunknetze einschließlich Quam erreichbar sein. Für die E-Netze hat der Anbieter den Tarif bei 0,215 Euro unverändert gelassen. Telefonate ins deutsche Festnetz sind im Freizeittarif zwischen 18 und 8 Uhr von bisher 0,024 auf 0,028 Euro erhöht worden. Alle Verbindungen sollen minutengenau abgerechnet werden, so Prompt.

Den günstigsten Telefonanbieter für Fern-, Auslands- und Mobilfunkanrufe sucht der ZDNet-Tarifrechner für Sie auf Knopfdruck.

Kontakt: Prompt, Tel.: 01801/776678 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Call-by-Call zu D1 und D2 für 0,184 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *