Vobis senkt Preise für Notebooks

Händler packt Windows XP mit ins Paket

Vobis bietet das Highscreen 2200-Combo Notebook zum gleichen Preis jetzt auch mit Windows XP statt bisher nur IBM PC DOS 7 an. Für 1799 Euro erhält der Käufer einen mobilen Rechner mit 2,2 GHz schnellem P4 von Intel (Börse Frankfurt: INL), einer 30 GByte fassenden Festplatte, 256 MByte DDR-SDRAM Arbeitsspeicher, sowie einem DVD/CD-RW-Laufwerk. An Schnittstellen sind Firewire, Infrarot und viermal USB sowie ein PCMCIA Anschluss Typ II dabei.

200 Euro weniger kostet das das Highscreen XD 2000 Combo: Hier ist die CPU 200 MHz langsamer, auf die Festplatte passen nur 20 GByte. Auch hier ist ab sofort ein benutzerfreundliches Betriebssystem im Preis inbegriffen.

Wer auf Windows XP verzichtet, zahlt jeweils 100 Euro weniger, also 1699 für das 2200er und 1499 Euro für das 2000er-Modell.

Kontakt: Vobis, Tel.: 01805/909-303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vobis senkt Preise für Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *