Nortels Umsatz sackt weiter ein

Kanadischer Telekom-Ausrüster drückte den Verlust, doch auch die Einnahmen gingen um 40 Prozent zurück

Der kanadische Telekom-Ausrüster Nortel Networks (Börse Frankfurt: NNT) hat seine Zahlen für das zweite Geschäftsquartal bekannt gegeben. So meldet der Telko-Ausstatter einen Nettoverlust von 697 Millionen Dollar oder 20 Cent pro Aktie.

Damit hat das Unternehmen seinen Verlust massiv gedrückt. Noch vor zwölf Monaten meldete Nortel ein Defizit von 19,4 Milliarden oder 6,08 Dollar pro Aktie. Zu diesem Zeitpunkt wies Nortel 14 Milliarden Dollar als Abschreibungen auf Akquisitionen aus.

Doch auch die Einnahmen gingen um rund 40 Prozent aufgrund der anhaltenden Nachfrageschwäche im zweiten Quartal zurück. So sanken diese von 4,61 Milliarden auf 2,77 Milliarden Dollar. Im ersten Dreimonatszeitraum verbuchte der Konzern noch Einnahmen von rund 2,9 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen hat in den vergangenen Monaten über der Hälfte der ursprünglich 92.000 Mitarbeiter gekündigt. Der Kanadier rechnet nicht vor Mitte nächsten 2003 mit einem Breakeven.

Nortel Networks, Tel.: 001703/712-833 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nortels Umsatz sackt weiter ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *