Kostenloses Hosting für Open Source-Entwickler

Brandenburger Firma Bytecamp will sich erkenntlich zeigen

Der Brandenburger Hosting Provider Bytecamp stellt Entwicklern von Open Source-Software kostenlos Webspace, Domains, Mailinglisten, eigene Scripte in PHP4, Perl und Python, Datenbanken, unbegrenztes Transfervolumen, einen anonymous FTP-Service sowie speziellen Support zur Verfügung. Geschäftsführer Sirko Zidlewitz erklärte dazu: „Wir bedanken uns damit für die hervorragende Arbeit, die hier geleistet wurde. Open Source Software hat eine Lobby verdient. Ohne sie würde auch das Bytecamp nicht existieren.“

Entwickler, die ihr Projekt in Zukunft bei Bytecamp hosten wollen, sollen dazu eine Mail mit einer kurzen Projektbeschreibung an opensource@bytecamp.net schreiben.

Bytecamp selbst betreibt sämtliche Server unter dem freien Unix-Derivat FreeBSD und wirbt damit, „komplett Microsoft-frei“ zu sein. Diesen Kurs findet man in den umfangreichen Hilfeseiten des Providers bestätigt.

Kontakt: Bytecamp Support, Tel.: 03381/3159052 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenloses Hosting für Open Source-Entwickler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *