Amazon bietet Web Services an

Kleine Online-Händler sollen Amazon-Elemente wie Produktwertung, Wunschlisten sowie Suchsystem in ihre Site integrieren können

Auch das Online-Kaufhaus Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) scheint von Web Services als Einnahmequelle überzeugt. Jetzt will das virtuelle Buch- und CD-Kaufhaus seinen Online-Händlern anbieten, Amazon-eigene Funktionen und Inhalte in ihre Sites zu integrieren. So sollen die Betreiber der Shops Elemente wie Produktwertung und Warenbeschreibung, Wunschlisten sowie das Suchsystem von Amazon ab sofort einbauen können.

Zum Verkauf eigener Produkte können die kleinen Online-Vertragspartner die Amazon-Funktionen jedoch nicht verwenden. Mit den Features will der Anbieter hauptsächlich mehr Kunden auf seine Site locken und diese zum Kauf animieren.

Für jeden Umsatz bringenden Verweis zahlt Amazon Kommissionen an den Vermittler. Bisher konnten die Vermittler nur über einen einfachen Link auf die Site des Büchergiganten verweisen.

Kontakt: Amazon.de, Tel.: 01805/354990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon bietet Web Services an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *