ATI übertrumpft Nvidia

Erste Boards mit dem neuen Grafikchip ATI Radeon 9700 sollen ab September erhältlich sein - Chip ist doppelt so schnell wie Nvidia Geforce4 TI 4600

Recht selbstbewusst gab man sich bei ATI gestern auf der Launch Party im stimmungsvollen Ambiente der Münchener Glyptothek.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu ATI übertrumpft Nvidia

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Juli 2002 um 7:35 von Chris

    Danke ATI!!!
    Also ich bin froh das es endlich wieder einen ernstzunehmenden Konkurentten zu Nvidia gibt. Habe mir schon die Radeon 8500 gekauft und weil ich mit ihr sehr zufrieden bin werde ich auch wieder am Ende dieses Jahres bzw. Anfang 2003 die Radeon 9700 kaufen. Am Anfang war bei der Radeon 8500 der Treibersupport zwar nicht besonders, doch da hat ATI jetzt auch alles im Griff. <br />
    <br />
    Ohne ATI hätte Nvidia die Preise für die neuste Generation von ihrem 3D-Chip warscheinlich schon auf mindestens 600 Euro fürs Spitzenmodell hochgeschraubt. Also 300 Euro für die Radeon 9700 von ATI finde ich genau richtig. Einmal im Jahr bin ich bereit für 300 Euro mir ne neue Grafikkarte zu kaufen aber nicht für 600 Euro wie es Nvidia am liebsten wäre.<br />
    <br />
    Danke ATI, die endlich ein vernüftiges Preis-Leistungsverhältnis für 3D-Chips eingeführt hat.<br />
    <br />
    Don&acute;t support Nvidia, go to ATI!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *