Westerwelle: Telekom-Schlacht „ein Skandal“

FDP-Chef sieht Schaden für die gesamte Wirtschaft

FDP-Chef Guido Westerwelle hat die politische Schlacht um die Führungsspitze der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) scharf kritisiert. „Es ist ein Skandal, wie die Telekom zum Spielball der Wahlkampfzentralen von SPD und Union wurde“, sagte Westerwelle der „Bild“-Zeitung (Mittwochsausgabe).

Die öffentliche Diskussion um die Ablösung von Konzernchef Ron Sommer habe der gesamten Wirtschaft schwer geschadet. „Der Aktienindex Dax wurde tief in die Höhle gejagt“, sagte Westerwelle. Der Standort Deutschland habe gelitten.

Der FDP-Vorsitzende forderte, die Politik müsse sich auch aus Bundesunternehmen völlig zurückziehen. Weniger Staatswirtschaft bedeute auch „weniger Parteibuch-Wirtschaft.“

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Westerwelle: Telekom-Schlacht „ein Skandal“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *