Bis zu 15 Millionen Euro Ablöse für Sommer

Vertrag läuft eigentlich erst 2005 auf

Die am Dienstag verkündete Ablösung von Telekom-Chef Ron Sommer wird den Konzern nach Schätzung von Experten möglicherweise einen zweistelligen Millionenbetrag kosten. „Das wird zumindest ein silberner Handschlag für Sommer“, sagte der Hamburger Bilanz- und Wirtschaftsprüfungsexperte Wilhelm Strobel der „Berliner Zeitung“ (Mittwochsausgabe).

Er erwarte, dass Sommer voraussichtlich bis zum Ablauf seines Vertrages im Jahr 2005 die bisherigen Bezüge weiter gezahlt bekomme. Bei einem geschätzten Jahreseinkommen Sommers von drei bis 3,5 Millionen Euro wären das bis 2005 um die zehn Millionen Euro.

Üblich sei zudem, dass ein zum Rücktritt gezwungener Vorstandschef einen Beratervertrag sowie ein Büro nebst Mitarbeiterstab und Dienstwagen erhalte, sagte Strobel. Dafür müsse die Telekom für Sommer jährlich bis zu 1,5 Millionen Euro ausgeben. Alles in allem kämen demnach auf die Telekom durch den Abgang ihres bisherigen Chefs Kosten von bis zu 15 Millionen Euro zu.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bis zu 15 Millionen Euro Ablöse für Sommer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *