Technikchef Tenzer löst angeblich Sommer ab

Fernsehsender will den neuen Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom kennen

Telekom-Technikvorstand Gerd Tenzer soll offenbar übergangsweise Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) werden. Er solle damit den umstrittenen Firmenchef Ron Sommer ablösen, berichtete der Berliner Sender n-tv. Zuvor hatte n-tv berichtet, Tenzer solle zusammen mit Finanzvorstand Kar-Gerhard Eick eine Doppelspitze bilden. Diese komme aber nun nicht zustande.

Zuvor hatten sich Mitarbeiter des Unternehmens und Teile des Aufsichtsrats hinter Sommer gestellt. Die Telekom-Mitarbeiter verwahrten sich in ganzseitigen Zeitungsanzeigen dagegen, das Unternehmen „zum politischen Spielball“ zu machen. „Wir appellieren an die Verantwortlichen aller Parteien, das Unternehmen aus wahlkampftaktischen Überlegungen herauszuhalten – auch im Sinne der betroffenen Mitarbeiter“, hieß es in dem „offenen Brief“ weiter. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) forderte indes eine Entscheidung des Telekom-Aufsichtsrats über die Zukunft von Vorstandschef Ron Sommer gefordert. „Der Vorstand braucht das Vertrauen des Aufsichtsrats – ob er das hat, muss geklärt werden“, sagte Schröder in Hannover.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Technikchef Tenzer löst angeblich Sommer ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *