Profi-Digicam und Fotodrucker angekündigt

HP-Compaq stellt eine 3,3 Megapixel Digicam für 449 Euro und den Photosmart 130-Printer für 179 Euro vor

HP-Compaq (HP; Börse Frankfurt: HWP) hat mit der HP Photosmart 720 und dem 179 Euro teuren Fotodrucker Photosmart 130 zwei neue Geräte für den digitalen Fotomarkt vorgestellt. Für 449 Euro bekommt der Kunde eine 266 Gramm schwere Digitalkamera mit einem 3,3 Megapixel CCD-Chip, zwölffachem Zoom (dreifach optisch und vierfach digital) sowie 16 MByte internen Speicherplatz.

Weitere Features sind ein 4,1 Zentimeter großes Farb-LCD, Videoclip-Aufzeichnung samt Ton in einer Länge von maximal 60 Sekunden (bei 15 Frams/s und einer Auflösung von 288 x 216 Pixel) sowie einem Objektiv mit einer Brennweite von sieben bis 21 Millimeter was einer 35-Millimeterkamera mit einer Brennweite von 34 bis 102 Millimetern entsprechen soll. Die Belichtungssteuerung läuft laut dem Hersteller dabei automatisch ab.

Reichen dem Fotografen die 16 MByte Speicher der 118 x 75 x 53 Millimeter großen Kamera nicht aus, so kann der diesen durch eine SD-Speicherkarte erweitern, so HP-Compaq. Die Empfindlichkeit lasse sich zwischen ISO 100, 200 und 400 einstellen.

Zum mitgelieferten Softwarepaket gehöre unter anderem eine Bildbearbeitungssoftware sowie ein Programm mit dem man Multimediapräsentationen erstellen können soll. Die Fotos werde der Kunde per USB an den Rechner übertragen können, so der Hersteller.

Der Kleinstdrucker Photosmart 130 ist 22 x elf x zwölf Zentimeter groß und wiegt 1,3 Kilogramm. Im Lieferumfang ist eine Dreikammer-Farbdruckpatrone, Netzkabel sowie Softwarepaket. Der Nachfolger des HP Photosmart 100 kann laut den Angaben durch die HP Photo Ret III Precision-Drucktechnologie randlose „Fotoabzüge“ mit bis zu 4800 x 1200 dpi farbig auf Fotopapier ausgeben.

Der Printer sei mit einem LCD ausgestattet und könne Fotos ohne Umweg über den PC von den Speicherkarten Compact Flash I und II, Smartmedia, Memory Stick sowie SD- und Multimedia-Card ausdrucken.

Über das LCD könne der Anwender dabei die zu druckenden Fotos auswählen sowie die Größe und Anzahl einstellen. Die Aufnahmen sollen dann im Format 10 x 15 Zentimeter werden. Pro Ausdruck gibt der Hersteller rund drei Minuten an.

Laut HP-Compaq reicht die Patrone für rund 125 Fotodrucke. Eine Neue kostet den Kunden 45 Euro. Somit liegen die Druckkosten pro Ausdruck bei rund 0,73 Euro.

Die mitgelieferte Treibersoftware soll unter Windows 98, 98 SE, ME, 2000, XP sowie Mac OS 9 oder MacOSX 10.1 laufen.

Erst Ende Juni hatte HP-Compaq (HP; Börse Frankfurt: HWP) angekündigt, seine Druckerlinien überarbeiten zu wollen. Nach eigenen Angaben plant der Großkonzern von jetzt bis Anfang 2003 rund 50 neue Bild- und Druckgeräte für den Endanwender auf den Markt zu bringen.

ZDNet hat in einem ausführlichen News-Report die Nachrichten zur Fusion sowie die Links auf die wichtigsten Seiten der Gegner und Befürworter gesammelt.

Kontakt:

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Profi-Digicam und Fotodrucker angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *