Myjack.de führt kostenpflichtigen Dienst ein

Service-Provider will ab dem 1. August eine Nutzungspauschale von 9,90 Euro pro Quartal verlangen

Die kostenlose Zeit im Web scheint sich immer mehr dem Ende zu neigen. So hat der Dienstleister Myjack angekündigt, seinen Service auf ein Bezahlmodell umzustellen. User werden über Myjack.de offline über neue E-Mails informiert. Auch der Zugriff auf den eigenen Computer von unterwegs aus ist machbar durch den Anbieter.

Das Angebot, das aus Online Jack, E-Mail Jack und Connect Jack besteht, muss aufgrund der Kosten und weiter sinkenden Werbeeinahmen auf einen kostenpflichtigen Betrieb umgestellt werden, heißt es auf der Site der Münchner Gesellschaft Mailjack. Demnach will der Service-Provider ab dem 1. August eine Nutzungspauschale von 9,90 Euro pro Quartal einführen.

Neukunden sollen zehn Tage den Dienst kostenlos testen können, bevor die Zahlung fällig wird. Aktive Nutzern müssen laut den Angaben bis zum 1. August das Geld überwiesen haben.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Myjack.de führt kostenpflichtigen Dienst ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Juli 2002 um 6:30 von Kostenlos

    Und Tschüss
    Chiao Jack

    • Am 16. Januar 2004 um 10:14 von Andre Dupont de Sagriseteles

      Mann seid Ihr alle dämlich? Outlook is auch offline!!!
      Wie wäre es eigentlich mal mit Outlook oder nem anderen Email-Programm??? ZUWAS IN HERRGOTTS NAMEN BRAUCHT MAN EINEN OFFLINE EMAIL ANBIETER????

      SO N SCHEISS!

      +++ mailt mir und sagt mir das ich recht habe +++

  • Am 12. Juli 2002 um 13:43 von joe Thà flow

    h3h3
    die sind ja wohl nicht mehr ganz sauber! da verlieren sie bestimmt min. 95% ihrer user!!!<br />
    <br />
    selber schuld!!!

  • Am 12. Juli 2002 um 19:16 von Alfons Soller

    Horrende Preise
    Als ich von der kostenpflichtigen Einführung Von MyJack.de ab 1. August bei ZDNet las und mich anchließend auf http://www.myjack.de überzeugend konnte war mein Account in 5 Minuten gelöscht. Mit entsprechender Begründung.

    19,90€ im Quartal Macht 6,63€ monatlich. Für 5€ monatlich bekomme ich einen hervorragenden UMS-Sevice bei Arcor respective Daybyday. Waren mir diese kostenpflichtige Dienste am Anfang ein Dorn im Auge so werden sie mir doch etwas sympatischer da hier tatsächlich mehrwert dringesteckt. Angefangen von SMS-Benachrichtigung bei Neu eingegangener E-Mail, SMS-Versand (Kontingent von 30-50 Stck monatlich) bin mir in der Zahl jetzt aber nicht sicher uns zusätlich Fax-Anrufbeantworter und Faxversand möglich.

    Die zusatzfeatures für P2P und OnlineJack hat keine exklusive Stellung da es genügendend Freeware dafür gib.

    Leider ist wieder einmal mehr ein innovativer Dienst der sehr gut angekommen ist durch Geld kaputt gemacht worden.

    MfG. Alfons Soller

  • Am 13. Juli 2002 um 15:22 von Alfons Soller

    meinte 9,90€
    Sorry, da hab ich aus Enttäuschung den Preis in DM angegeben. Richtig muß es natürlich heißen 9,90€ im Vierteljahr was monatlich 3,30€ umgerechnet etwa 6,44DM ausmacht.<br />
    Ich fins trotzden ganz schön teuer<br />
    So long Alfons Soller

  • Am 13. Juli 2002 um 16:41 von Un-Jacker

    Kostenlos geht nicht (mehr), dafür aber Abzocke?
    Ja, alle haben ein Problem mit den kostenlosen Angeboten – verständlich. Aber 9,90/Quartal klingt für mich nach dem Gegenteil – nach Abzocke. Zu wenig Service für viel zu viel Geld. 10 Euro/Jahr wäre ein Beitrag gewesen, wo bestimmt viele Anwender gesagt hätten, dass es das wert ist. Pech natürlich für mich, aber auch Pech für Jack – früher ging es auch ohne ihn! Und Einwahlkosten sparen? Bei je 4 Einwahlen pro Fr/Sa/So komme ich auf ca. 3,70 Eur im Quartal! Jack sollte kalkulieren lernen! Also, war nett, Dich kennen zu lernen, Jack!

  • Am 13. Juli 2002 um 22:09 von Michael

    "Wir sind und wir werden ein kostenloser Service bleiben"
    Mit diesem Satz wurden wir schon oft abgespeist. Nur leider ist die Zahl der "Lügner" im Internet wohl doch höher als wir gedacht haben. Für den Preis kann ich mich von jemanden jedesmal anrufen lassen bzw. mir jedesmal für 0,12€ eine SMS-Mitteilung schicken lassen.

    Außerdem könnte man ja eine Miniversion für die "nur-Mail-user" einrichten, die dann günstiger wäre. Die wenigsten werden ja wohl die anderen 2 Funktionen brauchen.

  • Am 14. Juli 2002 um 9:29 von Thomas

    ich werde dabei nicht mitmachen..
    Für mich ist es logisch, diesen Service nicht weiter in Anspruch zu nehmen und steige aus….. mit mir auch 5 weitere Bekannte denen ich diesen Dienst empfohlen hatte ….. war eine schöne Zeit mit Jack !

  • Am 15. Juli 2002 um 15:41 von Yasmin Bakht

    offlinemail
    …benutze ich seit einer woche für mails, kostet nur 1,49 im monat, und funktioniert auch besser :-) unter http://www.offlinemail.de<br />
    <br />
    nur bezahlen ist bei denen auch dämlich. per 0190 oder überweisung

  • Am 15. Juli 2002 um 21:44 von Tamiya

    In Zukunft ohne EMail-Jack
    Kostenpflichtig und dann auch noch 9,90 € pro Quartal. Ohne mich! Es geht auch ohne EMail-Jack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *