Web.de minimiert den Verlust

Unternehmen steigert Umsatz gegenüber dem Vorquartal um 21 Prozent auf rund 5,9 Millionen Euro

Das Karlsruher Unternehmen Web.de (Börse Frankfurt: WE9) hat seinen Umsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2002 bei nahezu konstanten Kosten um 21 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf rund 5,9 Millionen Euro gesteigert. Nach eigenen Angaben konnte das Unternehmen den Verlust in diesem Zeitraum um 25 Prozent gegenüber dem ersten Quartal auf rund 2,6 Millionen Euro senken.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben im Vergleich zum Vorjahresquartal den Umsatz um 35 Prozent gesteigert und dabei den Fehlbetrages um 74 Prozent gedrückt.

Treibender Teil dabei mit einem Anteil von rund einem Drittel des Gesamtumsatzes seien die digitalen Dienste gewesen. Die beiden anderen Säulen Media Sales und E-Commerce hätten sich im Rahmen der Erwartungen entwickelt, so Web.de. Das Unternehmen verfügt derzeit nach eigenen Angaben noch über rund 95 Millionen Euro an liquiden Mitteln, was 2,49 Euro pro Aktie entspricht.

Kontakt:
Web.de, Tel.: 0721/943290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web.de minimiert den Verlust

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *