Ermittlungen gegen Telekom-Riesen Qwest

Unternehmen ist zudem wegen möglicher Buchungstricks ins Visier der Behörden geraten

Gegen den US-Telekommunikations-Riesen Qwest wird strafrechtlich ermittelt. Das Unternehmen gab in einer Erklärung bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Denver ein entsprechendes Verfahren eingeleitet habe. Worum es dabei gehe, sei nicht mitgeteilt worden, erklärte Qwest weiter.

Das Unternehmen sicherte seine „volle Zusammenarbeit“ zu. Die Aktie des Unternehmens stürzte daraufhin auf 1,77 Dollar ab. Noch vor zwei Jahren war das Papier knapp 60 Dollar wert.

Qwest ist außerdem wegen möglicher Buchungstricks ins Visier der Behörden geraten. Das Unternehmen steckt schon seit Monaten in einer schweren Krise. Erst vor wenigen Tagen musste Unternehmenschef Joseph Nacchio auf internen Druck seinen Hut nehmen. In Deutschland hat das Rechenzentrum KPNQwest einige Leitungen aufgrund Zahlungsunfähigkeit stillgelegt.

ZDNet hat im News-Report “ KPNQwest-Insolvenz: Internet verliert an Tempo“ die Entwicklung und Situation des insolventen Providers KPNQwest festgehalten.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ermittlungen gegen Telekom-Riesen Qwest

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *