AOL nimmt zehn Milliarden Dollar Kredit auf

Das Unternehmen will die Mittel für fällige Bankdarlehen und sinnvolle Übernahmen einsetzen

Der Internet-Anbieter und Medienriese AOL Time Warner (Börse Frankfurt: AOL) hat sich einen neuen Kredit in Höhe von zehn Milliarden Dollar beschafft. An dem Finanzpaket haben sich den Angaben zufolge insgesamt 27 Banken beteiligt. Der Kredit besteht nach eigenen Angaben aus einem fünfjährigen Darlehen über sechs Milliarden Dollar und einem einjährigen Kredit über vier Milliarden Dollar.

Mit den aufgenommenen Mitteln werde der Konzern zwei noch in diesem Jahr fällig werdende Kredite ablösen. Der Rest soll für „sinnvolle“ Übernahmen eingesetzt werden, so ein Unternehmenssprecher.

Das Unternehmen hat derzeit über 28 Milliarden Dollar Schulden. Durch die Aufnahme des Geldes will das Unternehmen zudem zeigen, dass AOL kreditwürdig ist. „Wir denken, dass AOLs Liquidität solide ist, nicht zuletzt wegen der positiven Zusagen von Seiten der Banken“, konstatierte der Senior Vice President des Investors Service der Ranking-Agentur Moodys, Neil Begley.

Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AOL nimmt zehn Milliarden Dollar Kredit auf

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Juli 2002 um 12:42 von Caveman

    Hm…
    … wie war das mit Leo Kirch nochmal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *