Tellabs stellt angeblich schnellstes xDSL-Modem vor

Verdoppelung des Upstream ins Internet auf 4,5 MBit/s

Der amerikanische Telekommunikationsausrüster Tellabs (Börse Frankfurt: TLAB) hat mit dem Tellabs 8110 das weltweit angeblich schnellste xDSL-Modem vorgestellt. Es soll das Managed Access System Tellabs 8100 um xDSL-Funktionalität (Digital Subscriber Line) ergänzen. Das Modem stelle breitbandige Sprach- und Daten-Verbindungen mit garantierten Übertragungsraten von bis zu 4,5 MBit/s bereit, sowohl im Up- als auch im Downstream.

Das neue Tellabs 8110 xDSL-Modem soll zur Anbindung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie von Zweigniederlassungen dienen, die sich in bis zu vier Kilometer Entfernung vom Point-of-Presence (PoP) im Zugangsnetzwerk befinden. Das System basiere auf der SHDSL-Technologie (Symmetrical High-Speed Digital Subscriber Line) und dem ITU-Standard für High-Speed-DSL-Systeme auf einem Kupferpaar. Diese Technologie biete den Vorteil, dass schnelle Sprach- und Datenübertragungen dieselbe Kupferleitung nutzen können wie existierende Netzwerk-Technologien wie etwa ADSL, Telefon und ISDN.

Tellabs 8110

Das Tellabs 8110 ist das weltweit angeblich schnellste xDSL-Modem (Foto: Tellabs)

Das Tellabs 8110 xDSL-Modem ist ab sofort lieferbar. Preis auf Anfrage beim Hersteller.

Kontakt: Tellabs Germany, Tel.: 089/20703900 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Tellabs stellt angeblich schnellstes xDSL-Modem vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juli 2002 um 11:54 von CaPoNe

    inwieweit kompatibal mit den inet providern
    hört sich alles ganz nett an aber kann man damit zum Beispiel auch mit Hansenet damit 4,5 Mbit erlangen oder bleibt alles beim gleichen?<br />
    <br />
    bitte um eine konstuktive anwort :)<br />
    <br />
    best regards

  • Am 5. Juli 2002 um 14:08 von px

    RE: inwieweit kompatibal mit den inet providern
    gar nicht. die eingesetzte Technologie ist meines Wissen noch in der Erprobungsphase bzw wird zumindest in Deutschland weder im Moment noch in den nächsten Jahren zum Einsatz kommen. Jedes normale ADSL-Modem schafft 2,5MBit oder mehr, es liegt an der bereitgestellten Technik, nicht am Modem.

  • Am 8. Juli 2002 um 15:34 von bernd

    andere Carrier
    Hi,

    das hängt von Hansenet oder anderen Carriern ab. Das Modem wird von einer Tellabs Gegenseite verwaltet und auch "gemanaged". Die Zielapplication ist aber nicht der Einzel,-Privatanwender sondern Büro und Firmenlösungen mit flexiblen Schnittstellenanforderungen.

    Mir ist bekannt, daß zumindest ein City Carrier in Deutschland über die Anwendung "nachdenkt"!

    In Österreich ist der Einsatz geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *