Quam zählt bereits rund 200.000 Kunden

Unternehmen muss noch rund 3,8 Millionen Netzteilnehmer gewinnen, um O2 einholen zu können

Der spanisch-finnische Mobilfunkanbieter Quam ist im zweiten Quartal stark gewachsen. Meldete Quam-Chef Ernst Folgmann zur vergangenen CeBIT noch eine Kundenzahl von 75.000, so liegt der Kundenstamm jetzt bei 200.000. Das geht zumindest aus den am Mittwoch veröffentlichten Kundenzahlen des Mehrheitsgesellschafters Telefonica Moviles hervor. Der Quam-Sprecher hatte lediglich angegeben, dass zwischen April und Juni deutlich mehr Neukunden gewonnen worden seien.

Derzeit nutzt Quam für seine GSM-Dienste ein virtuelles Netz, das auf der Infrastruktur des Mitbewerbers E-Plus aufsetzt. Erst mit dem noch im Planungsstadium befindlichen UMTS-Netz kann der Anbieter mit einem eigenen Netz glänzen. Telefónica hatte zusammen mit dem finnischen Telekomkonzern Sonera im August 2000 für 8,5 Milliarden Euro eine von sechs UMTS-Lizenzen erworben und in das Gemeinschaftsunternehmen 3G, das heute Quam heißt, eingebracht.

Derzeit kämpft der Mobilfunkneuling mit Tiefpreisen und Grundgebührbefreiung um Neukunden. Der Abstand zur Konkurrenz ist dennoch sehr groß. So zählt der nächst größere Mitbewerber O2 derzeit rund vier Millionen Kunden. E-Plus hat nach eigenen Angaben einen Kundenstamm von über 7,5 Millionen und T-Mobil und Vodafone D2 je mehr als 21 Millionen.

ZDNet hat in einem ausführlichen Artikel den Tarifdschungel des Neueinsteigers in den deutschen Mobilfunkmarkt gelichtet.

Kontakt: Quam, Tel.: 0800/1551550

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Quam zählt bereits rund 200.000 Kunden

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juli 2002 um 8:14 von Jürgen Bode

    Service
    Aber wie lange diese Kunden (zumindest die, die über deutsche Händler geworben wurden) warten müssen, darüber sagt Quam nichts und auch nichts über die mehr als seltsamen Annahme-/Rückweisungs-Kriterien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *