Web.de vergibt „@email.de“-Adressen für 1,50 Euro pro Monat

Unternehmen bietet "neutrale Mail" ab sofort kostenpflichtig an

Web.de (Börse Frankfurt: WE9) hat sich die Domain „Email.de“ zu eigen gemacht und will nun Geld damit verdienen: Das Karlsruher Unternehmen bietet Mail-Adressen nach dem Schema „benutzer@email.de“. User müssen für den Service monatlich 1,50 Euro zahlen.

„Wir haben uns zum Kauf dieser Domain entschieden, da wir unseren Kunden damit eine leicht einprägsame, kurze und dabei neutrale E-Mail-Adresse bieten können“, erklärte Web.de-Vorstand Matthias Greve. Er sieht die „hohe Neutralität dieser Adresse“ als Vorteil für neue User an, da sie gedanklich noch nicht mit einem herkömmlichen E-Mail-Provider verknüpft sei.

Die Adresse kann unter www.email.de beantragt werden. Der Name muss mindestens acht Zeichen lang sein. Verwaltet werden kann die Adresse über das Web-Interface des Freemailers.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Web.de vergibt „@email.de“-Adressen für 1,50 Euro pro Monat

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Juli 2002 um 12:41 von Christian Heutger

    Falsche Adresse!
    Hmmm, nach Duden ist Email ein Geschirr und die wirklich sinnige Adresse wäre e-mail.de gewesen. Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *