Dotcom-Debakel: Bund investiert 25 Millionen Euro

Fördermaßnahme zielt auf besser ausgebildete Online-Manager ab

Trotz der aktuellen schlechten Nachrichten aus der Online-Wirtschaft ist sich das Bundesforschungsministerium (BMBF) sicher: Die New Economy war kein Strohfeuer. Um den „Strukturwandel hin zur Internet-Ökonomie“ am Laufen zu halten, will das Ministerium „bis zu 25 Millionen Euro“ zur Verfügung stellen. Ziel der Fördermaßnahme sei es, entsprechenden Lehrstühlen der Aufbau von Forschungskapazitäten zu ermöglichen.

Wissenschaft und Forschung sollen verstärkt ihren Beitrag zum Verständnis, zur Entwicklung und zum Betrieb dieser künftigen Netzanwendungen leisten. Insbesondere müssen die dafür benötigten hochqualifizierten Fachkräfte ausgebildet werden. Das sei nicht zuletzt eine der Lehren aus dem Dotcom-Debakel der letzten Zeit.

Die Teilnahmebedingungen können der BMBF-Homepage beziehungsweise einer speziellen Seite
mit Formularen und Hinweisen entnommen werden. Bewerbungen müssen bis zum 22. November dieses Jahres eingegangen sein.

ZDNet hat in einem News-Report den Aufstieg und Fall der New Economy festgehalten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dotcom-Debakel: Bund investiert 25 Millionen Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *