QSC macht Q-DSL Office um die Hälfte billiger

Lösung für Freiberufler und kleine Unternehmen wird günstiger

QSC (Börse Frankfurt: QSC) senkt seinen monatlichen Netto-Grundpreis für Q-DSL Office auf 49 Euro (rund 57 Euro brutto). Bisher betrug der monatliche Grundpreis 99 Euro brutto. Das Angebot steht Freiberuflern und kleinen Unternehmen zur Verfügung. QSC zählt Unternehmensberatungen, Architekturbüros, Kanzleien Werbeagenturen, Multimediaunternehmen und IT-Firmen zur Zielgruppe.

Q-DSL Office bietet Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 1536 KBit/s zum Teilnehmer (Downstream) und bis zu 256 KBit/s ins Netz (Upstream). Der monatliche Grundpreis von 49 Euro enthält ein Daten-Übertragungsvolumen von 1000 MByte. Jedes weitere MByte wird mit 2,9 Cent berechnet, jedoch nur bis zu einem monatlichen Maximalpreis von 249 Euro. Der Preis für die einmalige Aktivierung eines Q-DSL Office Neuanschlusses beträgt 169 Euro.

In der Wahl ihres Telefonanbieters bleiben QSC-Kunden frei, denn der Q-DSL Office-Anschluss werde über eine separate Kupferleitung realisiert, die in der Regel schon vorhanden sei. Weiter sind in Q-DSL Office enthalten:

  • Wunsch-Domainname aus den „.de“, „.com“, „.net“ oder „.org“-Top Level-Domains
  • Zehn MByte Web-Speicherplatz für eigene Inhalte
  • 20 E-Mail Adressen
  • kostenloser DSL-Router für mehrere Arbeitsplätze

Die Kölner QSC AG ist ein DSL-Dienstleister in mehr als 40 der größten Städte Deutschlands. QSC beschäftigt derzeit 300 Mitarbeiter.

Kontakt: QSC IR, Tel.: 089/4892720 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu QSC macht Q-DSL Office um die Hälfte billiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *