Telestunt: Orts- und Ferngespräche für zwei Cent

Telefondiscounter senkt auch Tarife für Handygespräche, führt hier aber den Vierminutentakt ein

Der Telefondiscounter Telestunt hat eine dauerhafte Tarifsenkung angekündigt: Ab sofort beträgt der Tarif für Orts- und Ferngespräche rund um die Uhr zwei Cent pro Minute. Bei Ortsgesprächen müsse zudem die Vorwahl nicht mehr mitgewählt werden.

Nach der Vorwahl des Discounters, 0190 076, muss die jeweilige Endnummer eingegeben werden. Gespräche in die fünf deutschen Mobilfunknetze werden ebenfalls billiger. Ab sofort kosten Telefonate zu Handys 15 Cent. Allerdings wird hier im verbraucherunfreundlichen Vierminutentakt abgerechnet. Pro Wahl fallen also mindestens 60 Cent an.

Die Abrechnung erfolgt über die Anschlussrechnung der Deutschen Telekom. Eine kostenlose Tarifansage wiederholt laut dem Anbieter den Minutentarif vor jeder Verbindung nochmals.

Den günstigsten Telefonanbieter für Fern-, Auslands- und Mobilfunkanrufe sucht der ZDNet-Tarifrechner für Sie auf Knopfdruck.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telestunt: Orts- und Ferngespräche für zwei Cent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *