Microsoft stellt Office 11 vor

Außerdem rührt der Softwareriese weiter die Werbetrommel für seinen Tablet-PC

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) wird noch heute sowohl ein neues Office-Paket als auch die erste Version seines Tablett-PC offiziell vorstellen. Microsoft-Manager Jeff Raikes will dazu auf der Tech XNY-Konferenz in New York die Bühne entern.

Raikes wird erstmals das für Mitte kommenden Jahres geplante Office 11 im Detail präsentieren. Die Software soll einen erweiterten Support für Extensible Markup Language (XML) und damit für .Net bieten. Damit könne die Verbindung zwischen Desktop-Anwendungen und Daten im Netz flüssiger erfolgen als in der aktuellen Version 10. Dadurch werde sich die Produktivität typischer „Wissensarbeiter“ in Unternehmen erheblich verbessern, so Raikes im Vorfeld gegenüber CNET/ZDNet. Die Einbindung der Büroanwendungen in das Internet und darin enthaltene Inhalte habe MS Office seinen Konkurrenten wie etwa Star Office von Sun (Börse Frankfurt: SSY) voraus.

Voraussichtlich drei Hardwareanbieter will Raikes in Punkto Tablet-PC namentlich nennen: Toshiba, Acer und Fujitsu. Alle drei haben einen Tablet-PC in der Mache, der voraussichtlich am 7. November in den Markt eingeführt werden soll. Auch Via, Viewsonic und Motion Computing haben Versionen für die Tech XNY-Konferenz angemeldet.

Der Chefentwickler und Mitbegründer von Microsoft Bill Gates hatte im Mai auf dem Microsoft CEO Summit die ersten Tablet-PCs mit Windows für Oktober 2002 angekündigt. Zuvor hatte CEO Steve Ballmer tragbare DIN A4-große Bildschirme mit Funktechnologie diverser Hersteller auf der CeBIT in Hannover vorgestellt (ZDNet berichtete). Über Wireless LAN sollen die Anwender sich im Haus bewegen und dabei im Internet surfen, Streaming-Videos ansehen, Musik hören oder Geschäftsanwendungen nutzen können.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft stellt Office 11 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *