Samsung stellt Smartphone-Prototypen vor

Gerät mit Codenamen Bluechip soll mit Farbdisplay, Graffiti-Fläche und GPS-System ausgestattet sein

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat auf der Messe Communic Asia 2002 in Singapur ein Smartphone-Prototyp mit Codenamen Bluechip vorgestellt. Bisher sind nur spärliche Informationen über das Gerät im Internet aufgetaucht.

Sicher ist jedoch, dass das PDA-Handy über ein Farbdisplay sowie Schrifterkennungsfläche (Graffiti) verfügt. Das Smartphone soll 87 mal 54 mal 21,5 Millimeter groß und 130 Gramm schwer und mit GPS (Global Positioning System)-Funktion ausgestattet sein.

Der Prototyp lief zur Demonstration mit dem PDA-Betriebssystem Palm OS 4.1. Das Gerät beherrscht laut Samsung Sprachwahl und kann auch Memos abspeichern. Daten könne der User dann via USB-Kabel mit einem Desktop oder Notebook abgleichen. Samsung nannte weder Preis noch Verfügbarkeit für das Gerät.

Samsung

Samsung präsentierte einen Smartphone-Prototyp mit Codenamen Bluechip auf der Messe Communic Asia 2002 in Singapur (Foto: Samsung)

Kontakt: Samsung, Tel.: 01805/121213 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt Smartphone-Prototypen vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *