Betrügerische Abmahnwelle gegen Site-Betreiber

Rechtsanwalt geht gegen Anbieter von erotischen Web-Inhalten vor, weil sie keinen Jugendschutz-Beauftragten nennen

Der Verband der deutschen Internet-Wirtschaft Eco (Electronic Commerce Forum e.V.) warnt Betreiber von Websites vor betrügerischen Abmahnungen. Demnach seien in den vergangenen Tagen Betreiber von Seiten mit erotischem Inhalt von einem Rechtsanwalt abgemahnt worden, weil sie auf deren Seiten kein Jugendschutz-Beauftragter namentlich genannt werde.

Laut Eco ist diese Abmahnung jedoch nicht rechtens. So müsse ein Jugendschutz-Beauftragter nach geltendem Recht auf der Seite nicht genannt werden. Hierbei handelt es sich dem Verband zufolge um eine betrügerische Abmahnwelle.

Kontakt:
Eco, Tel.: 0221/9702407 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Betrügerische Abmahnwelle gegen Site-Betreiber

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *