Captain James T. Kirks Sessel unter dem Hammer

30 Jahre altes Requisit wird für Startpreis 80.000 Dollar versteigert

Für wahre Trekkies ist es das Objekt der Begierde: Captain Kirks Sessel vom Raumschriff „Enterprise“. Das Filmrequisit ist jetzt nach 30 Jahren wieder aufgetaucht und soll nun über das virtuelle Autkionshaus Ebay (Börse Frankfurt: EBY) in einer Live-Auktion versteigert werden.

Dem Magazin „Der Spiegel“ zufolge stand das gute Stück seit 1969 in einer Garage, in die es ein ehemaliger Angestellter der Filmbetriebe Paramount vor der Entsorgung gerettet hatte. Jetzt bietet der anonyme Verkäufer den Thron von Captain James T. Kirks für ein Startgebot von 80.000 Dollar im Web an. Man rechnet mit 100.000 bis 150.000 Dollar Versteigerungserlös, da Kirks Sessel laut dem Magazin „das prominenteste Stück TV-Requisite ist, das jemals unter den Hammer kam“.

Der Sessel wurde damals von Star Trek Art Director Walter Matt Jefferies entworfen und gebaut. Das Originalstück ist völlig rostfrei, weil selbst das Metall aus gestrichenem Sperrholz besteht. Die Glühbirnen der Kommando-Armaturen rechts und links soll man per Kippschalter aktivieren können. Der Sessel steht auf einem Sockel aus massivem Sperrholz. Im Sockel sind Federn befestigt, die den Drehsessel immer wieder in die Mittelstellung zurückstellen sollen. Die Auktion soll am 27. Juni enden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Captain James T. Kirks Sessel unter dem Hammer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *