Siemens präsentiert zwei Einsteigerhandys

Geräte ab Herbst verfügbar und besonders für "junge, spaßorientierte User" gedacht

Siemens (Börse Frankfurt: SIE) hat auf Communic Asia 2002 erstmalig das A50- und das C55-Handy vorgestellt. Das A50 ist ein preisgünstiges Einsteigermodell und soll Nutzer ansprechen, die hauptsächlich telefonieren oder per SMS kommunizieren wollen. Das C55 zielt laut Siemens „auf die jungen, spaßorientierten Zielgruppen“ ab.

Beim A50 gibt der Hersteller die Standbyzeit mit „über zehn Tagen“ und die Sprechzeit mit fünf Stunden an. Das 95 Gramm leichte Gerät soll beim Schreiben von SMS extralange Nachrichten ermöglichen, die mit Hilfe von Textformatierungen, Bildern und Tönen kreativ gestaltet werden können. Eine spezielle Funktion erlaube es, den Telefonbucheinträgen Bilder zuzuordnen, so dass man den Anrufer gleich erkenne.

Durch einen „speziellen Browser“ stehe den Nutzern der mobile Zugang zu dem Portal wap.my-siemens.com offen, auf dem weitere Bilder, Bildschirmschoner und Klingeltöne bereit stünden.

Mit dem C55 lassen sich zusätzlich Sounds, Musik, Geräusche und Stimmen aufnehmen und als Klingeltöne verwenden. Mit bis zu 250 Stunden Standbyzeit, rund sechs Stunden Sprechzeit und 80 Gramm Gewicht richtet sich das kleine Gerät vor allem an die junge Generation. Durch eine spezielle Funktion könne der C55-Nutzer erkennen, welcher seiner Freunde gerade online sei.

Sowohl das A50 als auch das C55 sollen mit passendem Siemens-Originalzubehör erweitert werden können. Angefangen vom Headset, über Auto- und Reiseladegeräte, bis hin zum MP3-Player und Autofreisprecheinrichtung steht eine Palette an Zubehör zu Verfügung.

Das C55 soll ab September, das A50 ab Oktober 2002 erhältlich sein. Das C55 wird laut Siemens mit Vertrag voraussichtlich etwa 49 Euro kosten, das A50 soll ausschließlich als Prepaid-Gerät angeboten werden.

Kontakt: Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens präsentiert zwei Einsteigerhandys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *