Alltheweb will Google überholt haben

Norweger hat angeblich 2,095 Milliarden Internet-Seiten in seinem Index - User können jetzt auch nach ".pdf"-Dateien suchen

Die Suchmaschine Alltheweb will den Branchenprimus Google in Sachen Index-Größe vom Thron gestoßen haben. Nach eigenen Angaben will der norwegische Betreiber Fast Search & Transfer ASA mit seiner Suchmaschine inzwischen 2,095 Milliarden Web-Seiten im Index listen während Google es auf 2,073 Milliarden Seiten bringe.

Der Fokus des Unternehmens liegt laut der Firmensprecherin Jami Axelrod jedoch nicht auf dem User, sondern auf den zugrundeliegenden Technologien. So diene die Suchmaschine in erster Linie als Plattform für die Präsentation der Echtzeit Such- und Filtertechniken des Unternehmens. Das Ziel sei, Kaufinteressenten anzuziehen und die bereits bestehende Klientel wie Terra Lycos (Börse Frankfurt: TRR), IBM (Börse Frankfurt: IBM), Ebay (Börse Frankfurt: EBY) oder T-Online (Börse Frankfurt: TOI) zu erweitern.

Gleichzeitig kündigte der Norweger an, mit einer überarbeiteten Suchmaske den Usern jetzt auch die Möglichkeit zu geben, nach „.pdf“-Dateien im Web zu forschen. Die Site kann in 49 verschiedenen Sprachversionen aufgerufen werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alltheweb will Google überholt haben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *