Ron Sommer ist Deutschlands unbeliebtester Manager

T-Chef belegt in Rangliste den letzten von 20 Plätzen

Ron Sommer ist Deutschlands unbeliebtester Spitzenmanager: Laut einer neuen Umfrage des „Manager-Magazins“ unter deutschen Anlegern belegt der Chef des Rosa-Riesen (Börse Frankfurt: DTE) den letzten Platz in einer Rangliste von 20 Vorständen.

Nur jeder fünfte T-Aktionär traut dem ehemaligen Sony-Manager demnach zu, den Kurs noch nachhaltig steigern zu können. Federn lassen muss der T-Chef vor allem bei älteren Aktionären und solchen mit hohen Einkommen: Nur 15 von 100 Anlegern über 50 Jahren meinen, dass Sommer den Aktienkurs noch positiv beeinflussen könnte. Der gleichen Meinung sind 18 Prozent der Anteilseigner mit einem Einkommen von über 2500 Euro netto. Das Vertrauen in Sommer sinkt auch mit der Bildung der Anleger: Während jeder fünfte Aktionär mit nieriger Bildung an steigende Kurse unter Sommer glaubt, sind es bei denen mit höherem Abschluss nur 15 Prozent.

Die Befragung wurde laut dem Magazin in der Zeit vom 21. bis 25. Mai durchgeführt. Insgesamt wurden 963 T-Aktionäre um ihre Einschätzung gebeten.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ron Sommer ist Deutschlands unbeliebtester Manager

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *