Nemax 50 auf neuem Rekordtief

Deutscher Technologie-Index fällt auf nur noch 632 Punkte

Wieder ein schwarzer Freitag für die Börsianer: Während die T-Aktie zum ersten Mal in ihrer fast sechsjährigen Geschichte die Marke von zehn Euro nach unten durchbricht, ist der Nemax 50 auf ein neues Rekordtief abgerutscht: Am Mittag notierte der Leitindex der deutschen Technologiewerte bei nur noch 632 Punkten und damit rund sechs Prozent unter dem Vortagesschluss.

Unter den Topwerten mussten vor allem Consumer Electronic, FJA, Intershop und Trintech mit Abschlägen von bis zu 40 Prozent kräftig Federn lassen. Börsenhändler begründeten den neuesten Einbruch am Neuen Markt mit den schlechten Vorgaben aus Übersee: So ist der Nasdaq 100 allein seit Anfang des Jahres um rund ein Drittel abgesackt.

Mit dem jetzigen Stand notiert der deutsche Technologie-Index sogar noch unter den Marken vom September 2001 – damals war das Börsenbarometer nach den Terroranschlägen in den USA massiv eingebrochen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nemax 50 auf neuem Rekordtief

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *