Lancom Systems geht an den Start

Lancom ist der Nachfolger des früheren Elsa-Geschäftsbereiches "Communication Systems"

Mit Lancom-Systems geht ein weiterer Elsa-Nachfolger an den Start. Das Team des ehemaligen Elsa-Geschäftsbereiches wird die Lancom- und AirLancer-Produktfamilien weiterführen. Schwerpunkte sind dabei Internet-Zugangstechnologien über ADSL, SDSL, ISDN, drahtlose Netzwerke (Wireless LAN) und Public Spots sowie Network-Connectivity und -Security mit virtuellen privaten Netzwerken (VPN).

Das neue Unternehmen wird die professionellen, bisherigen Elsa-Produktfamilien Lancom und Air Lancer vertreiben. Die Geräte werden von der Lancom Systems unter neuem Namen weiterentwickelt, die Kompatibilität zu den bisherigen Elsa Produkten soll gewährleistet sein. Kostenlose Firmware-Updates sind sowohl für ehemalige Elsa-Geräte, als auch für die Produkte des neuen Unternehmens, im Internet verfügbar.

Ralf Koenzen, Geschäftsführer der Lancom Systems GmbH:“Für das verbleibende Jahr erwarten wir einen Umsatz von bis zu 9 Millionen Euro für die Lancom Systems GmbH. Ausgehend von Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist ab dem Jahr 2003 dann die Expansion in weitere europäische Märkte vorgesehen.“

Kontakt:
Lancom Systems GmbH, Tel.: 02405/499360 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lancom Systems geht an den Start

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *