Dell und EMC vertiefen Partnerschaft

PC-Hersteller soll angeblich Nachfolgeprodukte der Einstiegsreihe Clarion fertigen

Die Kooperation von Dell (Börse Frankfurt: DLC) und EMC soll weiter vertieft werden. Dell soll künftig einen Teil der Produktion für EMC übernehmen, will die „Wirtschafswoche“ aus Unternehmenskreisen erfahren haben. Geplant sei, dass Dell die noch unter Verschluss gehaltenen Nachfolgeprodukte der Einstiegsreihe Clarion fertigen soll.

Als Produktionsstart haben die beiden Partner angeblich den Januar 2003 anvisiert. Beide Firmen versprechen sich von der neuen Arbeitsteilung vor allem geringere Kosten bei der Beschaffung von Komponenten. Die neuen Speichersysteme sollen ebenso wie die bisher aus der EMC-Produktion stammenden Geräte unter dem Dell-EMC-Label vertrieben werden.

Die beiden Firmen haben ihre Kooperation im Oktober vergangenen Jahres bekannt gegeben. Im Rahmen der fünfjährigen Vereinbarung sollte Dell die EMC-Speicherlösung Clariion vermarkten und vertreiben.

Beide Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, die Zuwächse im Markt für unternehmensweite Speicherlösungen deutlich zu beschleunigen. Diesem Marktsegment wird für das Jahr 2005 ein Umsatzpotenzial von bis zu 100 Milliarden Dollar prognostiziert.

Vertreter der weltweiten Service-Organisation von EMC sollen das Service-Personal von Dell im Hinblick auf technischen Support und die Installation von EMC Clariion-Systemen schulen und unterstützen.

Kontakt:
Dell, Tel.: 06103/9710 (günstigsten Tarif anzeigen)
EMC Deutschland, Tel.: 06196/47280 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell und EMC vertiefen Partnerschaft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *